Ziele

Ziele der Atemtherapie
Die Atemarbeit zielt auf eine lernbare Selbstwahrnehmung ab. Der Weg dorthin geschieht über das Zulassen und das Erkennen des Atems, wofür es wiederum die Fähigkeit zu Sammlung, Hingabe und Achtsamkeit braucht.

Was kann ich auf dem Weg des Erfahrbaren Atems erzielen?
  • Bauch- und Zwerchfellatmung
  • In Ruhe und Bewegung den Körper erfahren
  • Vertiefung der Atembewegung (bedeutet bessere Atemqualität)
  • Somit eine Verdeutlichung der Körperwahrnehmung und des Körperbewusstseins
  • Lockern verspannter Körperregionen
  • Bessere Beweglichkeit und Koordinationsvermögen, speziell auch im Alter!
  • Optimalere Körperspannung (Eutonus), Körperhaltung
  • Die eigene Zuwendung zu sich gestatten
  • Innere Ruhe erfahren
  • Im Atem selbst das Vertrauen finden (Selbstvertrauen)
  • Stärkung der Atemkraft (Ich-Kraft)
  • Ausgewogeneren Atemrhythmus
  • Tieferes Verständnis für den eigenen Körper und der psychologischen Zusammenhänge
  • Andere Sichtweisen und die eigenen Verhaltensmuster erkennen
  • Selbstreflexion
  • Denken – Fühlen – Empfinden – Intuition ins Gleichgewicht bringen.
  • Das Mass der eigenen Grenzen erkennen
  • Besserer Umgang mit Belastungen
  • Entwicklung der Stimm- und Aussagekraft
  • Übernehmen der Eigenverantwortung
  • Wahrnehmung persönlicher Anlagen und Stärken
  • Beginnen die eigenen Bedürfnisse zu respektieren
  • Wohlbefinden, Lebenskraft erfahren
  • Entwicklung einer gewissen Gelassenheit im Tun und Handeln im Alltag
  • Bessere Ausdrucks- und Beziehungsfähigkeit
  • Geringere Einnahme von Medikamenten
  • Verbesserung und Stabilisierung der Gesundheit

„Zum schwingenden Gleichgewicht,
zur federnden Aufrichtung,
zur eutonischen Haltung finden.“
I.Middendorf